Seltene Gäste in Monschau

Bis Ende April gibt es eine Skulpturen-Ausstellunbg auf den Straßen und öffentlichen Plätzen in Monschau. Der Künstler Eberhard Foest hat seine lebens- und überlebensgroßen Skulpturen so aufgestellt, dass es Spaß macht mit Ihnen zu interagieren und sie aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Eine willkommene Abwechslung jetzt im Frühling, wo man ja wieder gerne mehr Zeit draußen verbringt. Es lohnt sich also nach Monschau zu kommen.

Riesenskulptur auf dem Marktplatz

Monschau Skulpturen

Eine Familiengruppe

Wunderschön – Mit dem Fahrrad von Aachen nach Trier

Wunderschön – Mit dem Fahrrad von Achen nach Trier

Für alle die es interessiert: Letztes Jahr im Mai waren ja Tamina Kallert und Crew bei mir im kleinen Globetrotter als Teil ihrer Vennbahn-Radtour. Das kommt morgen Abend im WDR Fernsehen um 20.15h oder jederzeit in der Mediathek auf
https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/wunderschoen/video-von-aachen-nach-trier—mit-dem-rad-durch-drei-laender-100.html
Für alle die schon mal überlegen ob sie die Vennbahnroute mit dem Rad fahren wollen, viel Spaß!

Wilde Narzissen

Die wilden Narzissen, die, bedingt durch die Forstwirtschaft und damit veränderte Lichtverhältnisse, fast ausgestorben waren, breiten sich in dieser Gegend immer mehr aus.  Im Nationalpark Eifel sieht es zur Zeit herrlichb aus, an den Bachrändern und den hellen Auwäldern steht alles in Blüte, Narzissen und Buschwindröschen sind eine wahre Pracht.

Der Frühling kommt

und damit hat auch wieder die Wander-, Fahrrad- und Motorradzeit angefangen. Im Wald blühen die Schneeglöckchen, die Narzissen machen sich schon bemerkbar und überall singen die Vögel. Wer noch einen kleinen Anreiz oder Inspiration braucht, sollte mal auf Youtube kürzere oder längere Videos über die Eifel ansehen. Z.B. ist der Eifelsteig genau in allen Etappen beschrieben und auch für Fahrrad- und Motorradfahrer gibt es viele Anregungen. Hier ist ein Link zum Einstieg, von hier aus kann man auf weitere Videos surfen.

Allen einen schönen Sonntag, herzlich grüßt

Mechthild White

Happy Valentine

romantische Zeit in Monschau

Paris

romantische Zeit in Monschau, Valentinstag

Arabia

In genau einem Monat ist Valentinstag, wo man seinem Schatz seine Liebe zeigen will. Wie wäre es mit einer Reise nach Monschau mit zwei Übernachtungen in einem romantischen Zimmer? Hier gibt es zusätzlich eine Flasche Sekt, eine rote Rose und, wer will, auch Frühstück im Bett. Der Preis für dies beträgt €165, inklusive oben genannter Extras für 2 Nächte.

Da man ja eine romantische Zeit jederzeit im Jahr feiern kann, gilt dieses Angebot ganzjährlich, allerdings zur Hauptsaison zum Preis von  €185.

Der Winter ist da!

Auszeit im WinterNun ist es also winterlich geworden hier in Monschau und Umgebung. Erst wurde es sehr kalt, aber tagsüber war es schön sonning. So habe ich am Silvestertag einen schönen Spaziergang gemacht durch winterliche Wälder (siehe Photo). Mit ein wenig Fantasie kann man die kleinen Waldfeen sehen, oder?!

Heute nun war ein Tag mit allem drin, Regen, Schnee, Hagel, Sonne, sogar ein Gewitter. Das Wetter kann man sich nicht aussuchen, aber unsere Gegend hier hat zu allen Jahreszeiten Schönes zu bieten. Im Schnee sieht das Hohe Venn ganz zauberhaft aus und die wenigsten wissen wohl dass man da auch schöne Winterwanderungen machen kann. Ebenso gibt es Loipenstrecken im Hohen Venn und in der Nähe von Monschau (die Skis kann man ausleihen). Für alle Winterharten also eine herzliche Einladung hier bei mir im kleinen Globetrotter eine schöne Zeit zu genießen, tagsüber in der freien Natur und abends im gemütlichen warmen Gästewohnzimmer oder vielleicht in der Sauna in Roetgen? http://www.roetgentherme.de/

Nun wünsche ich allen Gästen und Interessierten ein Frohes Neues Jahr mit guter Gesundheit, Glück und Freude am Leben, Mechthild White vom kleinen Globetrotter

Weihnachtszeit in Monschau

Wo ist nur das Jahr geblieben? Eigentlich hatte ich ja vor regelmäßig kleine Einträge zu schreiben und verspreche mich zu bessern!

Nach einem turbulenten Sommer und Herbst steht nun Weihnachten vor der Tür. Diese Zeit mag ich besonders gerne hier in Monschau. Irgendwie passt die dunkle, aber auch heimelige Atmosphäre zu unserer schönen alten Stadt. Der Weihnachtsmarkt hat mit dem ersten Adventswochenende angefangen, es gibt viel Gutes zu Essen und Trinken und hübsche kleine Mitbringsel zu kaufen. Da der Weihnachtsmarkt nur Freitag, Samstag und Sonntag stattfindet, sind Freitag- und Samstagnacht bei mir ausgebucht, aber wer es sich einrichten kann montags nicht zu arbeiten, für den gibt es noch verfügbare Zimmer an den Sonntagen.

Nun möchte ich allen eine schöne Vorweihnachtszeit wünschen, nicht zu hektisch, mit Besinnung auf das Wesentliche im Leben und das sind sicher nicht die Geschenke.

Mechthild White vom kleinen Globetrotter

Vorfrühling

So, nun bin ich also von meiner Chinareise zurück, wo ich viel Interessantes gesehen habe, u.a. die Terracotta Armeen. Das war schon sehr beeindruckend!

Hier in Monschau gibt es aber auch Interessantes. So ist zur Zeit im KuK (Kunst und Kultur der StädteRegion Aachen) die Photo-Ausstellung Ken Heyman zu bewundern – einer der ganz großen Fotografen aus New York. Diese Ausstellng läuft noch bis zum 3. April.

Dann gibt es im März das 61. Internationales Wildwasserrennen durch die Altstadt von Monschau. Dies findet am Sonntag, 20.03.2016 | 11-15 Uhr statt. Weitere Einzelheiten unter http://www.monschau.de/de/aktuell/veranstaltungen/detail/61-Internationales-Wildwasserrennen-durch-die-Altstadt-von-Monschau-476v/

Mit der Osterzeit kommt dann auch wieder die Narzissenblüte in unsere Region, ein Schauspiel ohnegleichen mit Millionen von wilden Narzissen im Perlbach- und Fuhrtsbachtal. Dies kulminiert im Narzissenfest in Höfen, Sonntag, 17.04.2016 | 11.00 Uhr, Nationalpark-Tor in Monschau-Höfen. Weitere Einzelheiten unter http://www.monschau.de/de/aktuell/veranstaltungen/detail/Narzissenfest-in-Hoefen-689B/

Dies ist ein kleiner Vorgeschmack auf den Frühling, er kommt bestimmt, auch wenn es heute noch schneit!
Demnächst mehr, denn in Monschau ist eigentlich immer etwas los!
Es grüßt Mechthild White vom kleinen Globetrotter